GROTAMAR 82
icon-medium_marine_line

GROTAMAR 82

Für den Einsatz in allen Diesel und Heizöl Qualitäten jeweils mit oder ohne Biodiesel-Anteil. Aber auch in reinem Biodiesel anwendbar. Bei einer auffälligen mikrobiellen Kontamination von Tanksystemen, z.B. wenn Bioschlamm vorzufinden ist oder häufig Filterverstopfungen auftreten, empfehlen wir die Schockdosierung von 1000 ppm bis zu 2500 ppm.

Tekniska detaljer

Användningsområde

grotamar® 82 ist bereits vorgelöst, so dass nach der direkten Zugabe in den Kraftstofftank eine gleichmäßige Verteilung im Tank gewährleistet wird. Bei starken Verunreinigungen sollte vor der Behandlung mit grotamar® 82 das Kraftstoffsystem (Tank, Leitungen, Filter) gereinigt werden, damit hartnäckige Bioschlammablagerungen entfernt werden und nicht zur erneuten Kontamination führen können.

Behållarstorlekar

  • 1l
  • 10l

Information

grotamar® 82 original Unterlagen studieren. Produkt nur in Räumen mit ausreichender Belüftung verwenden. Direkte Inhalation vermeiden. Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung tragen.

Bra att veta

Fördelar

  • Schnelle bakterizide und fungizide Wirkung
  • Verbessert die antikorrosiven und antioxidativen Eigenschaften
  • Ausgezeichneter Langzeitschutz gegen mikrobielle Materialzerstörung
  • Frei von organisch gebundenem Chlor
  • Hervorragend löslich in allen Arten von Dieselkraftstoffen, Heizölen
  • Verbessert die Lagerstabilität von B5* - B20* Dieselqualitäten
  • Hält das Tanksystem sauber

Användning

Bei starken Verunreinigungen sollte vor der Behandlung mit grotamar® 82 das Kraftstoffsystem (Tank, Leitungen, Filter) gereinigt werden, damit hartnäckige Bioschlammablagerungen entfernt werden und nicht zur erneuten Kontamination führen können.

Dosering

Dieselkraftstoffe / Heizöle (Schockdosierung) 1,0 - 2,50 l auf 1000 l Diesel oder Heizöl (1000 - 2500 ppm)

Kommentarer

bulb

Bra att veta

What are biodegradable lubricants?

This means the biochemical decomposition of organic chemical compounds accelerated by microorganisms. Microorganisms such as bacteria, fungi, protozoa, etc. bring about biological degradation through what is termed bio-oxidation. This occurs in several stages, producing CO2, water, protein cell material and multiplication of micro-organisms.

close

We use cookies to improve our services. By using this website you agree to this. Find out more about legal matters and data protection here.